Terra Preta – Eine der fruchtbarsten Erden

Wir als europäischer Kleingärtner müssen unseren Gartenboden jährlich selbst gewonnenen Humus durch Kompostierung zuführen, damit dieser wichtige Nährstofflieferant für die Pflanzen und Bäume genug im Gartenboden vorhanden ist. Viel älter ist aber die Gewinnung von nachhaltiger weitaus fruchtbarere und humusreicherer Erde, die man in den südamerikanischen Regenwaldregionen Amazoniens gefunden hat. Auf Portugiesisch heißen diese Erden - Terra Preta de indio, was übersetzt „Schwarze Erde der Indios“ heißt. Durch intensive Forschung wurde nachgewiesen, dass diese teils meterhohen Schichten durch Menschenhand entstanden sind. Es waren unter anderem Holzkohle, Asche und sogar Lebensmittelabfälle vorhanden. Man geht…continue reading →

Zitronenbaum – Der Süden lässt grüßen

Schon der Anblick eines Zitronenbaums weckt oft Erinnerungen an einem Urlaub am Mittelmeer. Viele Gartenbesitzer holen sich meistens aus diesem Grund oder wegen des intensiven Dufts, vor allem während der Blütezeit, einen Zitronenbaum. Es muss nicht immer ein Baum sein, denn es gibt ihn auch als Busch. Oft scheitert aber das Überleben des Zitronenbaums an falscher Pflege, dem Standort und einigen anderen Dingen. Das solltest du wissen Zitronenbäume wachsen am besten im Topf oder Kübel. Sie vertragen keinen Frost. Man braucht also ein Winterquartier – dazu mehr bei den Pflegetipps. Deshalb wird das…continue reading →

Hast Du es gewußt?

- Wann treibt es dem Kleingärtner die Zornesröte ins Gesicht? Die Antwort heißt – Ackerschachtelhalm! Es gibt viele Ratschläge zum Vernichten dieses standhaften Unkrauts. Vom Übergießen mit Essig, heißem Wasser oder Salz streuen auf die Blätter. Der einzige Effekt den man erzielt dabei ist, dass man ihn Oberflächlich bekämpft hat. Denn seine Rhizome (Ausläufer) liegen bis zu 2 m tief. Nur mit speziellen Unkrautvernichter kann man ihn ausrotten, aber das ist ein jahrelanger Kampf. Aber man kann Vorsorge betreiben, damit er sich gar nicht erst heimisch fühlt. Denn Ackerschachtelhalm ist eine Zeigerpflanze für…continue reading →

Himbeeren im Kleingarten-Pflanzen & Pflegen (2)

Und so geht es weiter... Sommerhimbeere Nach dem Einpflanzen der Himbeerpflanze und dem Pflanzschnitt im Herbst, treibt sie im Frühjahr des kommenden Jahres ihre ersten neuen Ruten. Davon bindet man die kräftigsten 4 – 6 Ruten, gleichmäßig verteilt und mit Abstand, an das Gerüst an. So verteilt, dass immer die Luft gut zirkulieren kann und genügend Platz für neue Ruten im Frühjahr des zweiten Jahres nach der Pflanzung ist. Und weiter passiert im ersten Jahr nach der Pflanzung nichts. Eventuell kann es schon zu einem geringen Ertrag kommen, eher selten. Im darauffolgendem Frühjahr…continue reading →

Himbeeren im Kleingarten-Pflanzen & Pflegen (1)

Was man vor dem Pflanzen wissen sollte Himbeeren sind eine wahre Vitaminbombe und werden inzwischen schon zu den Heilpflanzen gezählt. Es gibt zwei unterschiedliche Arten. Dank neuster Züchtung steht aber auch für Liebhaber dieser Beere die Japanische Säulenhimbeere zur Verfügung. Säulenobst bei Baldur Garten. Mehr aber gedacht für kleine Gärten mit wenig Platz.   In diesem Beitrag geht es um den klassischen Anbau von Himbeeren in Kleingärten mit ausreichendem Platz. Die zwei Arten, die ich anfangs erwähnt habe, sind die Sommerhimbeere und die Herbsthimbeere. Es gibt natürlich verschiedene Sorten auf die ich jetzt…continue reading →
Die Kompostanlage

Die Kompostanlage

Die Goldader des Kleingärtners Die Komposterde ist ein wichtiger Faktor zur Bodenverbesserung im Kleingarten. Sie wird auf die fertig bearbeiteten Beete aufgebracht und eingeharkt. Dadurch haben unsere jungen Gemüsepflanzen und das Saatgut nach dem Keimen sofort die notwendigen Nährstoffe. In der trockenen und warmen Jahreszeit ist sie besonders wertvoll. Wer zu dieser Jahreszeit Stallmist in den Boden bringt, hat ein Problem. Eine Zersetzung von Stallmist findet bei Trockenheit nicht mehr statt. Im Gegenteil, es können sich wahre Fäulnissnester bilden. Deshalb sollte man Stallmist grundsätzlich im Herbst untergraben. Man kann sich eine Kompostanlage auf…continue reading →

Amaryllis – Wunderwerk unter den Blumen

Amaryllis ist das Wort für eine Gattung und umfaßte früher eine Vielzahl der Arten. Das hat sich etwas geändert Anfang des 20. Jahrhunderts. Aber aus der früheren Großgattung Amaryllis sind insbesondere die aus Südamerika stammenden Arten der "Rittersterne" hier bei uns die gängigsten Pflanzen. Es gibt ca. 33 verschiedene Arten in Form und Farbe hier in Europa, die alle als Hybriden kultiviert sind. Es handelt sich um eine ausdauernde krautige Pflanze. Die Zwiebel ist ihr Überdauerungsorgan. In der Trockenheit sind die Pflanzen blattlos und bilden erst neue Blätter nach der Blütezeit. Der Ritterstern…continue reading →

Fleischfressende Pflanzen

Hast Du nicht auch schonmal eine fleischfressende Pflanze gekauft und nach einer gewissen Zeit war es vorbei mit ihr? Woran hat es gelegen? Keine Ahnung? Aber da bist Du nicht der einzige Blumenliebhaber. Aus diesem Grund hier mal einen informativen Überblick von einer empfehlendswerten Seite. Fleischfressende Pflanzen sind ein echtes Wunder. Eigentlich sind sie überhaupt nicht schwierig zu halten, wenn man die wichtigsten Grundsätze beachtet. Fast allen Arten brauchen kalkfreies Gießwasser! Karnivoren hassen Leitungswasser und alle anderen zusätzlichen Nährstoffe. Auf keinen Fall düngen und nur mit Regenwasser, destilliertem Wasser oder Brunnenwasser gießen. Leitungswasser…continue reading →

Kleines Gartenlatein

> Mäuse knabbern Löcher in die Teichfolie? Ein Gerücht! Oft zu lesen, dass man unter der Folie Mäusedraht legen sollte. Der bewirkt nur eines. An den scharfen Kanten wo er zusammen geknüpft wird, bekommt die Folie Löcher. Wird vor dem Auslegen der Folie eine richtige dicke Schicht Kies gebracht, legt sich die Folie an und eine Maus wird nie da graben, wo immer wieder alles zusammen fällt. > Ringelblumen verbessern nicht nur die Bodenqualität sondern vertreiben durch ihre Wurzelausscheidungen die für viele Kulturen schädlichen Älchen. > Gute Algenvernichter im Teich sind Fische wie…continue reading →

Das ist sogar für mich NEU!

Da habe ich gedacht, daß ich schon so einige Webseiten rund um das Thema Garten kenne, aber das hat mich sogar überrascht. Neulich suchte ich etwas auf einer Baumarktseite. >>>Kennt Ihr den Slogan aus der Fernsehwerbung: „Alles bei ….?<<< Genau – OBI. Im Onlineshop sind mir dann einige Gartenthemen aufgefallen, die ich mir gleich angesehen habe. Gut gemacht und sehr übersichtlich, findet hier jeder zu einem speziellen Thema wertvolle Hilfe, Tipps und Tricks rund um den Gartenbereich. > Oder wußtest Du, daß man den Pool nach der Fertigstellung oder bei einer Neubefüllung nicht…continue reading →