Natürliche Düngung durch Mikroorganismen & Co

  Die Bedeutung von Mikroorganismen für die Bodenfruchtbarkeit ist schon länger bekannt. Sogenannte heterotrophe Mikroorganismen wie Bakterien und Pilze, aber auch Fadenwürmer, Springschwänze und Co. gewinnen ihre Lebensenergie aus der Verwertung und Zersetzung toter organischer Materie. Das sind abgestorbene Pflanzenteile, Falllaub ebenso wie frischer Kompost und Mist. Nach dem Abbau durch die Mikroorganismen bleiben mineralische Stoffe zurück, die als Dünger für die Pflanzen dienen. In der landwirtschaftlichen Kultur und im Nutzgarten werden bei der Ernte die Pflanzen entnommen, die Mineralstoffe können also nicht durch natürliche Kompostierung zurückgeführt werden. Deshalb ist der Mensch bestrebt,…continue reading →

Der kalendarische Frühling hat begonnen und damit auch die Pflanzzeit

Der kalendarische Frühling hat begonnen und damit auch die Pflanzzeit! Durch die lang anhaltende Kälteperiode ist die Frühlingsbepflanzung in diesem Jahr an vielen Stellen einfach ausgefallen. Die winterliche Dekoration zierte länger als gewohnt Kästen und Vorgärten, die Sträucher zogen sich nach anfänglichem Treiben schnellsten wieder zurück und beginnen erst jetzt so nach und nach ihre Blüten zu entfalten. Das Mandelblütenfest an der Weinstraße musste verschoben werden, die viel beachtete Kirschblüte in Schwetzingen lässt ebenfalls auf sich warten. Wann gab es das schon, daß die Schneeglöckchen von Weihnachten an, was viel zu warm war,…continue reading →