Kleingarten

Seit fast 200 Jahren gibt es sie schon: Kleingärten. Sie ermöglichen nicht nur den Anbau von Obst und Gemüse, sondern sind auch ein wichtiger Rückzugsort im städtischen Leben. Die Lauben oder Schrebergärten lassen sich ganz individuell einrichten, ob mit blühenden Blumen oder einer gemütlichen Sitzecke. So werden sie zum entspannenden Wohnzimmer unter freiem Himmel.

Gärten für die ganze Familie

Im 19. Jahrhundert entwickelten sich auf zwei Gebieten die heutigen Kleingärten. Auf der einen Seite wollten Fabrikbesitzer, Landesherren und wohltätige Organisationen der Armut entgegenkommen, die große Teile der Bevölkerung erfasst hatte. Sie errichteten die sogenannten Armengärten in mehreren Städten Deutschlands, beispielsweise die Laubenkolonien des Roten Kreuzes in Berlin.

Auf der anderen Seite entstanden in Leipzig die Schrebergärten. Zunächst dienten die Parzellen als zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeit für Kinder. Doch bald übernahmen ihre Eltern die Bewirtschaftung der Beete und entdeckten in diesen Gärten ihren persönlichen Rückzugsort. Auch heute noch ist Leipzig Spitzenreiter mit 6,2 Schrebergärten auf 100 Einwohner, dicht gefolgt von Dresden und Hannover. Diese Lauben haben positive Auswirkungen für alle, ob Familien, Kinder, Arbeitslose oder Senioren.

 

Kleingarten ist ein Ort der Erholung

Bild: © istock.com/ArtMarie

 

Das Wohnzimmer unter freiem Himmel

Studien belegen, dass der Anblick der Natur der Gesundheit gut tut. Das intensive Grün der Bäume sowie die Vielfalt von Tieren, Farben und Formen regen den Geist an, ohne ihn zu überfordern. Im Kleingarten können Menschen den Zyklus des Lebens erkennen, vom Werden und Gehen. Im Frühling recken Schneeglöckchen ihre Köpfe aus der Erde und begrüßen das neue Jahr, im Herbst verlieren sie die Blätter und fallen in den Winterschlaf.

Doch der Kleingarten ist noch mehr: Er ist ein Ort der Zusammenkunft mit Freunden und Familie, Nachbarn und Vereinskollegen. Man veranstaltet gemeinsam Grillpartys, diskutiert und tauscht Tipps zur Gartenarbeit aus. Diese Oase der Gemütlichkeit und Entspannung wird sie umso mehr, je individueller und stimmiger Laube und Garten eingerichtet sind. Wer überlegt, einen Kleingarten zu pachten, kann die Erstausstattung über ein Darlehen finanzieren. Ein Privatkredit-Vergleich lohnt sich in diesem Fall.

Einrichtungstipps für den Kleingarten

In jedem Kleingarten steht eine Laube. Wenn man den Garten neu pachtet, ist sie manchmal in einem desolaten Zustand. Eine Renovierung, neue Farbe an den Wänden und schicke Gardinen vor den Fenstern bringen schnell die Wohlfühlatmosphäre zurück. Auf der Terrasse dient eine Sitzecke zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. In den Abendstunden sorgen Windlichter, Solarleuchten und Kerzen für eine angenehme Stimmung. Und natürlich gehören farbenfrohe Blumen, saftig-grüne Bäume sowie duftende Obststräucher dazu.

Alle Textlinks im Überblick

Geschichte der Schrebergarten
Warum der Anblick der Natur der Gesundheit gut tut
Privat-Kreditvergleich
Wohlfühlatmosphäre zurück bringen

Du kannst mich auch hier finden

Facebook

You Tube

Twitter

Schreibe einen Kommentar und Teile den Artikel. Deine Meinung würde ich gerne wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.