So wird der Kunde hinters Licht geführt

Stell dir vor, du bist im Gartencenter und siehst Tüten mit der Aufschrift

„Schneeglöckchen – Einfach“.

Die Abbildung lässt keinen Zweifel, dass es sich um das Schneeglöckchen handelt, dass bei uns meistens vorkommt. Zierlich, klein in einer Gruppe (Horst), sich selbständig vermehrt und im nächsten Frühjahr an einer anderen Stelle im Garten neue Pflanzen zu finden sind.
Der niedrige Preis suggeriert dir, das ist ein Schnäppchen und schwuppdiwupp ist es im Einkaufskorb. Wer würde wohl das nicht auch so machen? 😉

Erstaunt wirst du wahrscheinlich sein, wenn nur einige Pflanzen und dann noch einzeln kommen. Außerdem sehen sie ziemlich kräftig aus und nicht so wie auf der Abbildung gezeigt.

Die neusten Recherchen haben ergeben, dass hier der Kunde betrogen wird.

Hier die Fakten

„Schneeglöckchen-Einfach“ mit dem botanischen Namen „Galantus Nivalis“ (Kleines Schneeglöckchen) verwildern, samen sich aus, bilden Horste und Brutzwiebeln. Es ist schwierig, sie zu vermehren und deshalb nicht für einen niedrigen Preis zu bekommen. Im Schnitt liegt der Preis für eine Tüte Zwiebeln bei 7,- EUR.
Wer diese Sorte Schneeglöckchen pflanzen will, sollte darauf achten, dass der botanische Namen auf der Verpackung steht.

Galantus Nivalis

Galantus Nivalis – Privatbild

Und was ist nun in den Tüten für den kleinen Preis drin?

Diese Zwiebeln kommen meistens aus der Türkei oder Georgien. Ihr botanischer Namen ist
„Galantus Elwesii“ – Auch bekannt unter den Namen „Elwis Schneeglöckchen“. Ja, der Name hat mit dem Rockstar Elwis zu tun, weil er der Überlieferung nach, tausende Schneeglöckchen dieser Art in seinen Garten hatte und sie liebte. Das nur so nebenbei.

Die angebotenen billigeren Zwiebeln werden von Frauen und Kindern in den Bergen Georgiens und der Türkei ausgegraben und an Händler verkauft. Diese Wildentnahme ist aber durch das Artenschutzgesetz verboten. Dennoch, auch diese Sorte hat ihren Charme.
Ausfälle im Frühjahr sind ohne weiteres drin, denn sie vertragen unser Klima schlecht. Sie kommen immer als Einzelpflanze. Sie können sich nicht selber Aussamen, Brutzwiebeln und somit nicht selber Horste bilden. Ihr Blattwerk ist ziemlich kräftig und stark.
Sie wachsen nicht stark und haben große Blüten mit einem grünen Fleck innen. Nicht mit den Züchtungen des „Einfachen Schneeglöckchens“ zu verwechseln, die auf den Blättern angezüchtete Farbenpunkte haben.

Eigentlich sollte es Pflicht sein, dass diese Zwiebeln aus der Türkei oder Georgien auch so mit ihren Namen gekennzeichnet werden. Onlinehändler und andere Händler, die mit ihren Namen für gute Qualität stehen, verkaufen Schneeglöckchen-Zwiebeln mit aufgedruckten botanischen Namen. So kann man bei Abweichungen reklamieren.

Das geht bei Angeboten ohne botanischen Namen nicht. Denn gegen was will man dann reklamieren? Das das Bild auf der Tüte etwas falsches darstellt ist leider kein Grund. Somit liegt das Risko beim Käufer.

Diese Verschleierung ist eine Auswirkung der Globalisierung. Hier wird das Armutsgefälle in diesen Ländern ausgenutzt. Die Zwiebeln werden irgendwo ausgebuddelt und kommen in das Handelsgefüge.

Besuch mich auch hier auf Facebook

und hier auf meinen You Tube Kanal

Wenn der Artikel hilfreich für dich war, dann Teile ihn auch anderen Menschen auf Facebook, Twitter, Linkedin und Google+ mit. Über einen Kommentar würde ich mich auch freuen. So weiß ich, dass meine Artikel für Kleingärtner und Blumenfreunde Gefallen finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.