Weihnachtskaktus – den Namen hat er eigentlich nur, weil er in dieser tristen Zeit blüht. Richtig gesehen ist der Weihnachtskaktus eine Schlumbergera Hybride in unserer europäischen Gegend und es gibt ihn in den verschiedensten Farben. Unter diesem Namen wird er auch nach und vor der Weihnachtszeit verkauft.

Weihnachtskaktus braucht besondere Erde?

Nein, das braucht er nicht. Eigentlich hat er ja überhaupt nichts mit einem Kaktus zu tun. Das übliche Hauptmerkmal, die Stacheln, fehlen bei einem Weihnachtskaktus. In der Natur wächst er in Brasilien im tropischen Regenwald und siedelt sich nicht auf der Erde an, sondern in Astgabeln.

Aus diesem Grund ist Kakteenerde nicht geeignet. Besser ist eine Art Universalerde, da er bei uns anderen Bedingungen ausgesetzt ist.

Es genügt in dem Fall eine Mischung aus:
2 Teilen Blumenerde auf je einen Teil Sand und Tongranulat oder Bimskies.

Weihnachtskaktus – Perfekter Standort in der Wohnung

Rückschlüsse aus dem Naturstandort ergeben den perfekten Platz in der Wohnung. Die Pflanzen vertragen keine pralle Sonne, weil sie im Grunde gewohnt sind durch das Blätterdach geschützt zu werden. Gleichzeitig sind die Pflanzen lichthungrig und gedeihen am besten am hellen Fensterbrett mit Ausrichtung nach Osten oder Westen.

Auch mögen die Tropenpflanzen es nicht zu warm. Ein Platz direkt über der Heizung vertragen sie nicht gut. Auf einer Steinfensterbank verhindert man mit einem Korkuntersetzer eine starke Erwärmung des Wurzelballens.


Viele Zimmer-,Grün- und Blühpflanzen finden Sie bei Gärtner Pötschke.


Jetzt zu unserem Online-Shop!!


Weihnachtskaktus – Blütenvoraussetzung

Man muss dazu wissen, dass die „Blätter“, wie viele sagen, eigentlich Sprossen heißen. An deren Ende sitzen die Zipfelchen. Das wiederum sind zurückgebildete Tragblätter. Damit sich dann diese farbenprächtigen Blüten entwickeln können, braucht der Weihnachtskaktus mehr als 8 Std. Dunkelheit und leicht abgesenkte Temperaturen. Also genau die Umstände, die bei uns zu der Herbst- und Winterzeit gegeben sind. Man sagt auch Kurztage dazu.

Weihnachtskaktus blüht im Fenster

Weihachtkaktus – Gießen

Entgegen vielen anderen Zimmerpflanzen, wird ein Weihnachtskaktus im Winter während der Blüte kräftig gegossen. Im Normalfall mindestens zweimal pro Woche. Allerdings kommt es auf den Standort an. Ist die Luft nicht sehr trocken, reicht schon einmal Gießen in der Woche. Während der Blüte verdunstet er mehr. Allerdings darf auch keine Staunässe entstehen, da die feinen Wurzeln schnell abfaulen.

Empfehlenswert ist auch eine monatliche Düngung mit einem Sukkulentendünger, der ins Gießwasser gegeben wird.
Ist die Blüte vorbei, gießt man die Pflanzen etwa vier Wochen lang nicht. sie befindet sich dann in ihrer typischen Ruhephase. Anschließend wird etwa einmal in der Woche gegossen – bis zur nächsten Blüte.

Weihnachtskaktus – Standort im Sommer und Vermehrung

Die Schlumbergera, der Weihnachtskaktus oder Christkaktus, so die bekanntesten Namen, kann auch im Sommer im Freien stehen. Nur sollte man es nicht vor den Eisheiligen machen, da eventuelle Nachtfröste der Tod für die Pflanze ist.
Ein guter Standort wäre, die Kakteen unter einen Baum oder in den Schatten zu stellen. Sie sollten auf keinen Fall der prallen Sonne ausgesetzt werden.

Den Weihnachtskaktus kann man mit gekauften Samen aus dem Handel oder mit Stecklingen vermehren.

Beim Vermehren durch Stecklinge trennt man von den Sprossen (Blätter) Stücken mit ca. 3 Gliedern mit einem scharfen Messer ab. Das sollte aber nicht während der Blüte geschehen, sondern besser Anfang Sommer.
Die abgetrennten Stecklinge können an einem sonnen geschützten Ort zwei bis drei Tage trocknen oder sie werden gleich in die schon bereits oben erwähnte Universalerde gepflanzt.

Dabei beträgt die Pflanztiefe zwischen 1 – 3 cm. Die Erde wird nur feucht gehalten und nicht tropfnass. Nachgegossen wird erst, wenn die Oberfläche trocken ist. Auch das Düngen fällt weg. Ein idealer Standort für die Stecklinge ist hell aber nicht der direkten Sonne ausgesetzt. Die Temperaturen sollten zwischen 22 und 28°C sein. Um die Luftfeuchtigkeit unmittelbar an der Pflanze zu erhöhen, kann man einen Folienbeutel überziehen.

Es besteht aber dann die Gefahr, dass sich an der Pflanze Schimmel bildet, wenn nicht jeden Tag durch das Entfernen der Folie gelüftet wird.

Ich hoffe, du weißt jetzt wie man einen Weihnachtskaktus richtig pflegt. Ich würde mich über zahlreiche Kommentare freuen und auch über das Teilen des Artikels.

This article has 2 comments

  1. herren-skihandschuhe Reply

    Hallo Gerhard,

    ich bin auf deinen interessanten Artikel gestoßen. Finde ihn sehr hilfreich. Vor allem aber deine Erläuterungen dazu wie man den Kaktus vermehren kann, finde ich mehr als gelungen und sehr empfehlenswert. Danke dafür. Hat mich echt inspiriert.

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.