Gartenschränke sind nur eine von mehreren Möglichkeiten, um Gartengeräte und Gartenartikel im Garten sicher zu verwahren. Gartenhäuser, Kissenbanken und Gartenboxen sind weitere Möglichkeiten. Wegen der Vielfalt der Nutzung und des verwendeten Materials des Herstellers, geht es hauptsächlich in diesem Artikel um Gartenschränke und Gartenboxen.

Gartenschränke für Geräte und Artikel – Welcher ist der Richtige?

Gartenschränke bieten eine sichere und bequeme Möglichkeit, Gartengeräte zu verstauen und Ordnung im Garten zu halten. Allerdings gibt es mehrere Faktoren, welche beim Kauf beachtet werden sollten. Benötigt man einen Anbauschrank oder einen alleinstehenden Schrank? Wie viel Traglast müssen die Regale aushalten? Welches ist das beste Material?

Die schwierigste Frage ist die Frage nach dem Material. Das Angebot reicht vom klassischen bis zum zeitgemäßen modernen und pflegeleichten Material.
Hier alle wichtigen Informationen zu den umfangreichen Angeboten auf Gartenschrank-Holz.de.

Gartenschränke hinter dem Gartenzaun

Gartenschränke aus Holz

Die schönste Variante ist und bleibt zweifellos der Gartenschrank aus Holz. Dieser fügt sich besonders gut in die Gartenlandschaft ein. Kein anderes Material sieht im Garten so passend aus wie Holz. Auch überzeugt das Material durch höchste Robustheit und Langlebigkeit.
Weniger vorteilhaft an einem Holzschrank ist der damit einhergehenden Pflegeaufwand, da Holz anfällig für Witterungsschäden ist. Auch handelt es sich bei Holz um ein sehr schweres Material, welches den Aufbau erschwert.

Gartenschränke aus Kunststoff

Gartenschränke aus Kunststoff sind in den meisten Fällen die Alternative. Der Grund ist, dass sie im Vergleich zu Holz- oder Metallschränken besonders preisgünstig ist. Auch hat man mit Kunststoff den geringsten Pflegeaufwand. Er ist leicht und bietet eine solide Basis zum Verstauen der Gartenartikel.

Nicht geeignet sind sie zum Verstauen von Gartengeräten und schwereren Maschinen. Auch können sie mit der Stabilität von Holz oder Metallschränken nicht mithalten.

Gartenschränke aus Metall

Diese Gartenschränke eignet sich besonders gut zum Verstauen von schweren und kostenintensiven Gartengeräten, da sie über ein Höchstmaß an Stabilität und Diebstahlschutz verfügen. Leider hat man mit Gartenschränken aus Metall einen gewissen Pflegeaufwand, da Metall zum Rosten neigt.

Kurzum:
Führ die meisten Gartenbesitzer eignet sich der Kunststoffschrank wohl am besten, da man mit ihm am wenigsten Probleme hat. Für Freunde der Ästhetik, welche auf ein natürliches Design Wert legen eignet sich der hölzerne Gartenschrank am besten. Beim Verstauen von schweren Gartengeräten profiliert sich der Metallschrank besser.

Gartenboxen – Dezente Alternative zum Gartenschrank

Gartenbesitzern bieten diese Gartenboxen hervorragende Möglichkeiten, ihre Gartenartikel und kleineren Geräte dezent und platzsparend zu verstauen. Die Materialeigenschaften gleichen denen von Gartenschränken.

Besonders beliebt sind Gartenboxen aus Polyrattan und Rattan. Gartenboxen aus Polyrattan sind besonders leicht, preiswert und witterungsbeständig. Mit diesen Gartenboxen hat man deutlich am wenigsten Sorgen und sie bieten meiner Meinung nach den größten Nutzen für die meisten Anwendungsbereiche.

Gartenboxen aus Rattan verfügen über einen besonders schönen Look und sind auch relativ leicht. Rattan ist bei Gartenboxen eine schöne und naturverbunden Alternative zur Gartenbox aus Holz. Gartenboxen haben einen ganz spezifischen Vorteil gegenüber Schränken für den Garten. Man kann Sie als Sitzgelegenheit verwenden. Einige Modelle sind sogar speziell dafür konzipiert.

Gartenzaun mit Blumenbeet

Fazit:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Gartengeräte sinnvoll und dezent im Garten zu verstauen. Die Wahl der Schränke oder Boxen hängen immer stark von dem Verwendungszweck ab. Bei Verwahrung von schweren und kostenintensiven Geräten eignen sich Varianten aus Metall besonders gut. Für eine natürliche und schöne Gartengestaltung eignen sich Modelle aus Holz am besten. Die kostengünstigste und pragmatischste Lösung sind Boxen und Schränke aus Kunststoff.

Alle Links im Überblick:

Gartenschrank-Holz.de
Gartenboxen

Auch hier findest du mich mit kleinen Tipps und Infos:

Facebook

You Tube

Folge mir auf Twitter

Alles gut durchgelesen? Dann dürfte dir die Wahl nicht schwer fallen. Schreibe deine Meinung als Kommentar und Teile den Artikel.

This article has 6 comments

  1. Küchenprinz Reply

    Sehr nützlicher Beitrag 🙂 Der Frühling klopft ja langsam schon wieder an und bei den Gartenarbeiten dieses Jahr werden mir die Tipps sicherlich zu Gute kommen!

  2. Leszek Reply

    Hi Gerhard, super Artikel !

    Wir hatten in den letzten Jahren auch einen Kunststoff-Gartenschrank im Garten stehen und waren recht zufrieden damit, weil es eine kostengünstige Aufbewahrungslösung war – mich hat jedoch immer die unschöne Optik und das sperrige Aussehen des Gartenschranks gestört. Der Schrank hat immer wie ein riesiger Fremdkörper im Garten gewirkt…

    Dieses Jahr haben wir den jedoch verschenkt und uns eine Metall-Auflagenbox (von BIOHORT) gekauft… die Box ist echt mega-praktisch, wasserfest und sieht dazu noch gut aus (und kann im Notfall auch als Sitzunterlage genutzt werden). Ich persönlich würde mir keinen Gartenschrank mehr kaufen, sondern immer zu einer Gartenbox tendieren 😉

    LG, Leszek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.