Garten und Kinder - Die Frage, kann das für sie interessant sein, ist eigentlich Nebensache. Vielmehr sollten sich Eltern fragen, wie kann ich Kinder für den Garten begeistern. Und wieso soll es eine positive Wirkung auf ihre Entwicklung haben?

Garten und ​Kinder-Immer eine sinnvolle Beschäftigung

Der Garten wird von uns Erwachsenen oft als ein Heiligtum hingestellt. Dabei vergessen wir vollkommen, dass wir auch einmal Kinder waren. Wenn die Möglichkeit bestand, wurden auch wir von unseren Eltern über Gartenarbeiten angeleitet und informiert

Was natürlich nicht sein sollte, ist der Zwang für Kinder, das Gärtnern zu erlernen. Besser ist es, ihre Neugier für Pflanzen und Tiere zu erwecken. Dazu muss es nicht immer ein Garten sein. Jeder hat keinen Garten. Aber ein kleines Plätzchen auf dem Balkon oder der Fensterbank findet sich immer.

Kinder sind neugierig und daher sollte man als Eltern seine Kinder beim Säen, Pflanzen, Gießen und Ernten mithelfen lassen. Das alles muss nicht perfekt sein. Durch viele andere kleine Arbeiten im Garten wächst das Interesse.

Richtig stolz sind sie, wenn die ersten Erfolge nach dem Aufgang der Saat zu sehen sind. Wenn das Wachsen der Pflanzen durch Pflege und Gießen verfolgt werden kann. Wenn am Schluss die Ernte guten Ertrag gebracht hat und hautnah verkostet werden kann. So wird den Kindern fast spielerisch beigebracht, dass Erdbeeren, Obst, Radieschen, Möhren usw. erst einmal in der Natur wachsen müssen, ehe sie im Supermarkt erscheinen.

Garten und Korb mit Gemüse


Garten – Arbeit ist für Kinder gefährlich?

Natürlich sollte man Kinder nicht unbeobachtet im Garten arbeiten lassen. Sie wissen noch nicht wie gefährlich eine Schaufel oder Harke für sie werden kann. Schließlich haben sie noch nie mit diesen Werkzeugen zu tun gehabt, geschweige damit gearbeitet.

Als Eltern sollte man die Kinder erst ab einem gewissen Alter mit diesen Werkzeugen vertraut machen. Inzwischen gibt es ja auch kleinere Schaufeln, Harken usw., passend für Kinder. So kann man schon im Voraus Überanstrengung durch große Geräte ausschließen, die auch körperliche Schäden hervorrufen können.


Natürlich gehören auch einige Regeln mit dem Umgang von Geräten dazu und man sollte, je nach Alter der Kinder, gefährliche Geräte wie Scheren aller Art, vollkommen ausschließen. Was oft vernachlässigt wird ist die rechtzeitige Aufklärung über giftige Pflanzen. Gerade bei Blumenarten sollte man das rechtzeitig tun. 

Zusammengefasst heißt das: Die Kinder sollten über eventuelle Gefahren rechtzeitig informiert werden. Man muss deshalb nicht die Blumen aus dem Garten verbannen.

Über dieses Thema und wie man z.B. die praktikabelsten Pflanzen großzieht, kannst du in dem E-Bock nachlesen und Downloaden.

Garten und Ki​nder – Thema nur von Frühling bis Ernte?

So wie ein Hobbygärtner auch über Winter Arbeit hat, so kann man auch seine Kinder an gewissen Arbeiten beteiligen. Ein Thema ist die Pflege und Reparatur der Gartengeräte. Man muss nur darauf achten, dass solche Arbeiten nicht zu langwierig sind und somit das Interesse schwindet.

Eine andere Vorbereitung für Kinder wäre über Winter, die ersten kleinen Pflänzchen zu sähen und groß zu ziehen, damit sie im Frühjahr ins Freiland oder in Töpfen auf dem Balkon gebracht werden können.

Der größte Erfolg für Kinder ist natürlich die Ernte ihrer eigenen gezogenen und gepflegten Pflanzen. Das erfüllt sie mit Stolz und beweist ihnen, dass sich ihre Mühe gelohnt hat. Aber auch danach sollte man sie darauf vorbereiten, dass es im Herbst auch noch etwas zu tun gibt.

Garten- Ernte mit Kindern

Da wäre das Laub harken. Verschiedene Blumensorten müssen für das Winterquartier ausgegraben und vorbereitet werden. Wie man von Blumen den Samen erntet, ob man einen Komposthaufen anlegt und viele andere Arbeiten.

Man sollte aber dabei nicht den Fehler machen, seine Kinder ständig Tag für Tag im Garten über bestimmte Arbeiten zu unterrichten.

Das wäre langweilig für sie und kann schnell das Interesse an einem Garten zerstören. Um einen Beitrag zur gesunden Entwicklung deines Kindes zu leisten, hole dir die Ratschläge und Tipps in diesem E-Bock. 

Wie ist deine Meinung zum Thema  - Gärtnern mit Kindern? Schreib sie mir in das Kommentarfeld und Teile den Artikel. Das E-Book ist für jeden da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.